Motivations-Märchen: Lina und der Horni-Hirsch

Zum Lockern, Lächeln, Lernen

 

 

Es war einmal...

...in einem kleinen Wäldschen in einem fernen Ländschen. Dort hauste dat Linschen. Also, so ´ne kleene, ziemlich verpeilte junge Dame namens Lina, die ständig an sich selbst herum zweifelte und so unsicher war wie ein Faultier auf der Tanzfläche.

Eines Morgens nach dem Öffnen der vor Frust verquollenen Äuglein beschloss dat Linschen, dass sie die kleine Stupsnase bratz voll hatte von ihrem mickrigen Selbstbewusstsein.

Sie rannte - wütend auf sich selbst - nach draußen und wagte sich auf eine abenteuerliche Reise zum weisen alten Hirsch namens Horni, der im tiefsten Teil des Waldes hauste und einen ziemlich schrägen Humor hatte.

Als sie bei Horni um die Ecke bog, erfasste sie wieder ein ordentlicher Schwall von Schüchternheit – aber dann erzählte sie dem King of the Wald mit schwachem Stimmchen von ihren Ängsten.

Der Hornige blickte sie mit seinen Schielaugen an, rülpste zuerst und schnaufte dann:

„Um dei Seibsdbewusstsei zua pushn, musst du eastmoi lerna, an di seibsd zua glaben, Kloane!“

 

Lina war verwirrt ob der Sprache und des Content - und fragte, wie sie das denn machen sollte.

Horni, der alte Spaßhirsch, antwortete mit einem Rätsel:

"In am vastaubtn Schpiagel do im Waldesinnern findst a Lösung. Aba Obacht, da Weg dorthin is holprig wia a Geisterboan!“

 

Eyhhhh, schon kriegte die Lina ´ne Gänsehaut, aber zu allem entschlossen stratzte sie nun drauflos.

 

Und wie es der alte Horni gesagt hatte: Ständig traf auf haarsträubende Hindernisse………dauernd...…..immer wieder……..und nochmal……..aber ließ sich nicht unterkriegen!

 

Endlich erreichte sie den alten Spiegel.

Als Lina voll jugendlicher Neugier ins Glas stierte - also, das Glas des Spiegels - erschreckte sie sich zwar über ihr eigenes verzerrtes Pendant, doch überall da drumherum offenbarten sich ihr auch all die Stärken, die sie besaß und all die tollen Dinge, die sie als junges Mädel bereits erreicht hatte - und all die fiesen Hindernisse, die sie auf dem Weg hierher mutig überwunden hatte.

 

Und endlich machte es klick bei ihr. Sie kapierte, dass sie darauf stolz sein durfte. Stolz und stark und selbstbewusst – wie eine Löwin in der Savanna.

 

Mit neuem Mumm in den dünnlichen Knochen kehrte Lina nach Hause zurück. Ab diesem ereignisreichen Tag glaubte sie an sich selbst und ließ sich nicht mehr von Zweifeln herumkommandieren. Und sie schnappte sich andere Zweifler in ihrem Umfeld und zeigte diesen Intros, dass wahres Selbstvertrauen AUS einem selbst kommt - dem starken Glauben AN sich selbst.

Und so lebten Lina & ihre Follower vergnügt und selbstsicher bis ans Ende ihrer Tage, immer mit einem Augenzwinkern und einem fetten Grinsen im Gesicht.

 

Autor: Michael Picard

PS: Wie hat dir das Märchen gefallen? Lass gerne mal einen Kommentar da


ÜBER DEN AUTOR

Autor

Michael Picard

Michael Picard ist Geschäftsführer von Foxtrim und Gründer von Lebensmacher. Er war viele Jahre als Personalchef im Top-Management großer Firmen. Er ist Fachexperte für Veränderungsprozesse, Selbst- und Lebensmanagement, ist Trainer, Coach, Mentor und Speaker.

Lebensmacher - die Spezialisten für besten Schulabschluss, perfekten Berufseinstieg, fulminante Karriere.

Lebensmacher bietet Beratung, Training, Mentoring, Produkte – für alles, was dein Leben sofort leichter, besser, produktiver, vitaler macht!

DIE Challenge des Jahres!

Die Marathon-Saison ist gestartet. Ein unglaubliches Erlebnis. Hast du auch den Traum, mal mitzumachen? Hast aber vielleicht nur wenig Zeit zum Trainieren. Dann hole dir hier den Plan, wie du es trotzdem schaffen kannst.

UI FunnelBuilder

Ziellinie überqueren mit einem Strahlen im Gesicht!

© Lebensmacher